Gewerbegebiet Große Feld/Langenberger Str.

Stellungnahme von Bündnis90/Die Grünen, Ortsverband Velbert, zum geplanten Gewerbegebiet „Große Feld/Langenberger Straße“

Zum geplanten Gewerbegebiet Langenberger Straße/Große Feld sollte von Seiten der Stadt Velbert und der befürwortenden Parteien endlich Klartext gesprochen werden. Die Bürger*innen verdienen es, mit ihren Ängsten und Bedenken ernstgenommen zu werden und die ungeschönte Wahrheit über die Risiken, Kosten und Auswirkungen zu kennen!

In der vagen Hoffnung auf zusätzliche Steuereinnahmen wird der Ansiedlung von neuem, teilweise emittierendem Gewerbe und Industrie auf einer Fläche von 26 ha (entspricht ca. 58 Fußballfeldern) der Vorrang eingeräumt:

  • vor grundlegenden Aspekten eines nachhaltigen und ökologisch verantwortungsvollen Umwelt-, Natur- und Artenschutzes und der damit einhergehenden biologischen Vielfalt aus Flora und Fauna
  • vor dem Erhalt landwirtschaftlich genutzter und unversiegelter Bereiche mit großer Bedeutung als Versickerungsfläche und als Kaltluftproduzent
  • vor dem Schutz der Bürger*innen vor lärm-, schmutz- und schadstoffemittierendem Industriegewerbe und Verkehr
  • vor dem Anspruch auf eine lebenswerte Heimat und einer attraktiven naturnahen und nachhaltigen Stadtentwicklung
  • vor einer nachhaltigen, modernen und zukunftsweisenden Standort- und Wirtschaftsförderung – weg vo produzierendem Industriegewerbe, hin zu mehr Dienstleistungsgewerbe mit geringerem Flächenverbrauch, weniger Umweltbelastung und höher qualifizierten Arbeitsplätzen
  • vor einer längst überfälligen Reduzierung des Verkehrsaufkommens auf der bereits jetzt nachweislich überlasteten Langenberger Straße
  • und vor allem vor einer verantwortungsvollen transparenten Investitionsplanung angesichts der kaum absehbaren finanziellen Belastung für die Erschließung des Gewerbegebiets auf der einen Seite und einer völlig unklaren Vermarktungssituation auf der anderen Seite!
  • Eines ist Fakt: Erhebliche Investitions- und Folgekosten werden auf die Stadt zukommen, die direkten und indirekten Steuereinnahmen hingegen sind weitgehend ungewiss. Somit geht man hier einmal mehr bewusst ein erhebliches finanzielles Risiko für die Bürger*innen der Stadt Velbert ein, das zu einer finanziellen Belastung über viele Jahre anwachsen kann.

Zusammenfassend stellt für uns dieses Projekt einen neuen Tiefpunkt in der Velberter Stadt- und Standortentwicklung dar. Aus diesen und vielen anderen Gründen kann man nur dagegen sein!

Abschließend möchten wir der Darstellung widersprechen, das Vorhaben sei „expliziter Ausdruck des politischen und planerischen Gestaltungswillens des Rates der Stadt Velbert“, wie es in der Antwort auf eine Anregung heißt! Es ist vielleicht der Wille der Mehrheit der politischen Parteien, aber längst nicht aller Parteien und damit auch nicht aller Bürger*innen in Velbert! Das ist erkennbar an der breiten öffentlichen Beteiligung, den zahlreichen Anregungen im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung sowie an der Gründung einer Bürgerinitiative.

Hier findet Ihr viele Hintergrundinformationen zum geplanten Gewerbegebiet Große Feld/Langenberger Straße

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld