Grünes Stammtischtreffen für ein lebenswertes Velbert

Der offener Stammtisch der Grünen fand am 11. Oktober 2018 im Restaurant „Da Vinci“ statt.

Wo sehen Velberter Bürger*innen die Mängel in der Stadt, was ist ihnen wichtig und welche Vorstellungen gibt es? Zu diesen Fragen hatten die Velberter Grünen am 11. Oktober zum offenen Quartalsstammtisch eingeladen. Stein des Anstoßes war der Überschuss im Velberter Haushalt in 2017.

Das Thema Flächenfraß war dann der schnelle Einstieg in einen lebhaft diskutierten Abend. Der in Velbert immer wiederkehrende Verkauf von Freiflächen, der Natur und Umwelt außer Acht lässt. In Zeiten, in denen Klimawandel und Rückgang der biologischen Vielfalt von niemandem mehr ignoriert werden können, reagieren die Menschen zu Recht empfindlich, wenn es um den Verkauf von Naturflächen geht. Aktuelles Beispiel hierfür ist das geplante Gewerbegebiet an der Langenberger Strasse, aus der die Bürgerinitiative „Grosse-Feld-Velbert“ hervorgegangen ist. Die Innenverdichtung von Gewerbegebieten und die Nutzung von Industriebrachflächen, in und um Velbert, wären hier die möglichen Alternativen.

Die Themen des Abends waren breit gefächert. Dazu gehörte der Mangel an Kita- und Grundschulplätzen, sowie der dringende Sanierungsbedarf an einigen Schulen. Der soziale Wohnungsbau, der bei Planungen und Bauflächenvergaben zu wenig Berücksichtigung findet. Die landesweite Luftverschmutzung durch den CO2-Ausstoß im Straßenverkehr, die auch im dicht befahrenen Velbert eine Überprüfung der Luftqualität nach sich ziehen sollte. Der öffentliche Nahverkehr, der günstiger und engmaschiger sein muss, damit er attraktiver wird.

Die moderne Stadt der Zukunft ist klimagerecht, energie- und ressourceneffizient. Deshalb muss der Fahrradverkehr viel mehr in die städtischen Planungen einbezogen und das Radwegenetz vorangebracht werden. Das verlangt außerdem eine vernünftige Elektrofahrzeug-Infrastruktur. Für Elektroautos, Pedelecs und E-Bikes muss eine ausreichende Anzahl an Ladestationen vorhanden sein, die vorzugsweise mit Photovoltaik-Anlagen auszustatten wären. Elektrofahrräder sind teuer, deshalb sind obendrein gesicherte Stellplatzmöglichkeiten unabdingbar.

„Velbert lebenswert – Was wünschen Sie sich vom Haushalt 2019?“ Diese Frage war die Überschrift zu diesem Stammtischtreffen. Die Wunschliste war lang und machte deutlich, dass die Themen der Grünen aktueller denn je sind.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld