Trauer um Ansgar Bensch: Velberts Stadtkämmerer verunglückt tödlich

Ansgar Bensch (Foto: Stadt Velbert, www.Velbert.de)

Der Beigeordnete und Kämmerer der Stadt Velbert, Ansgar Bensch (44), ist am Morgen des 2. Mai 2017, bei einem tragischen Verkehrsunfall tödlich verunglückt.

Ansgar Bensch wurde im Dezember 2014 vom Rat der Stadt Velbert als Nachfolger des jetzigen Bürgermeisters Lukrafka zum Kämmerer gewählt und trat im März 2015 sein Amt in Velbert an. Er hat sich von Beginn an als tatkräftiger Kämmerer erwiesen. In seiner kurzen Amtszeit trugen die städtischen Finanzen zunehmend seine ganz persönliche Handschrift.

Im politischen Tagesgeschäft haben wir Herrn Bensch als sympathischen, offenen und streitbaren Kämmerer erlebt, der stets freundlich, zugewandt und jederzeit ansprechbar war.

Das Mitgefühl der Fraktion und des Ortverbandes von Bündnis90/Die Grünen gilt vor allem seiner Familie und seinen Angehörigen, denen wir viel Kraft für diese besonders schwere Zeit wünschen.

Fraktion und Ortverband von Bündnis90/Die Grünen Velbert



Gemeinsame Pressemitteilung der Velberter Parteien Bündnis90/Die Grünen, CDU, FDP, Die Linken und SPD:

Abschied von Ansgar Bensch – Straßenwahlkampf ausgesetzt

Mit großer Trauer nehmen die örtlichen Parteien CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke sowie die FDP Abschied von Ansgar Bensch, der so dramatisch im Alter von 44 Jahren aus dem Leben gerissen wurde. „Unser tief empfundenes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gelten seiner Frau und der Familie“, so die Parteivorsitzenden René Hofmann (CDU), Volker Münchow (SPD), Dr. Günther Coen (Bündnis 90/Die Grünen), Harry Gohr (Die Linke) und Jörg Weisse (FDP).

Anlässlich dieses erschütternden Ereignisses wird der Straßenwahlkampf in Velbert aus Respekt vor dem Verstorbenen bis Ende dieser Woche ausgesetzt. „Es wird keine Informationsstände auf den Märkten und in den Velberter Innenstädten geben“, sind sich die ortsansässigen Parteivorsitzenden einig. „Wir wünschen den Angehörigen viel Kraft und Trost“, erklärt René Hofmann (CDU Stadtverbandsvorsitzender) stellvertretend für die Parteien.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld